Hyundai enthüllt das Konzept SEVEN

Das neueste SUEV der Submarke IONIQ

Die Hyundai Motor Company hat heute auf der AutoMobility LA den SEVEN, das neue Sport Utility Electric Vehicle (SUEV) Konzept, vorgestellt. Das Elektro-SUV-Konzept wird zusammen mit den Modellen IONIQ 5 und dem XCIENT Fuel Cell am Stand von Hyundai, im LA Convention Center, vom 19. bis 28. November zu sehen sein.

Nach dem 45-Konzept im Jahr 2019 und dem Prophecy-Konzept im Jahr 2020 schlägt das SEVEN-Konzept ein neues Kapitel für die Submarke IONIQ auf. Es ist das neueste Vorzeigemodell für batterieelektrische Fahrzeuge (BEV). Die differenzierten Design- und Technologie-Innovationen gehen über die üblichen Normen in diesem Segment hinaus. Der SEVEN ist auch ein klares Bekenntnis von Hyundai zur Klimaneutralität bis 2045.

“Das SEVEN-Konzept demonstriert Hyundais kreative Vision und fortschrittliche technologische Entwicklung für unsere elektrifizierte Mobilitätszukunft. Sein innovativer Innenraum, sein umweltfreundlicher Antrieb und seine hochmodernen Sicherheits- und Komforttechnologien zeigen eine aufregende Zukunft für Hyundai SUV-Kunden.”
José Muñoz, Präsident und CEO von Hyundai Motor North America

Die Pressekonferenz zum SEVEN-Debüt kann auf der Website von Hyundai Motor America (Hyundai Motor America website) angesehen werden.

Hyundai hat außerdem ein Lifestyle-orientiertes Storytelling-Video veröffentlicht, dass das Konzept SEVEN und die verschiedenen Anwendungen im Fahrzeug vorstellt.

IONIQ: Die Submarke verkörpert Hyundais zukünftige Vision der Mobilität
Jedes für die Submarke IONIQ entwickelte Fahrzeug bietet ein weiteres generationsübergreifendes Erlebnis, das die fortschrittlichsten Technologien nahtlos in den Alltag integriert. Das Konzept SEVEN ist das perfekte Beispiel dafür. Seine innovativen und nachhaltigen Innenraumeigenschaften verwandeln das Fahrzeug in einen originellen Lebensraum auf Rädern.

“Als greifbarer Beweis für die Vision des ‘Fortschritts für die Menschheit’ verändert die Submarke IONIQ das Paradigma der Kundenerfahrungen mit Elektrofahrzeugen, indem sie verschiedene Lebensstile ohne Einschränkungen ermöglicht. Der SEVEN repräsentiert unser Engagement für einen menschenorientierten Ansatz, um alltägliche Erfahrungen neu zu definieren.”
Thomas Schemera, Executive Vice President und Global Chief Marketing Officer, Hyundai Motor Company

Ein neu definiertes SUV mit aerodynamisch ausgefeiltem Äußeren und kraftvoller Präsenz
Das SEVEN-Konzept basiert auf der Electric-Global Modular Platform (E-GMP) der Hyundai Motor Group, einer speziellen BEV-Plattformarchitektur. Der lange Radstand und der ebene Boden der E-GMP ermöglichen eine völlig neue Fahrzeugarchitektur.

Der SEVEN hat eine aerodynamische Silhouette, die sich intuitiv von einem typischen SUV unterscheidet. Eine nach unten gezogene vordere Kante der Motorhaube, eine stromlinienförmige Dachlinie und der lange Radstand vermitteln einen klaren Bruch mit traditionellen SUVs mit Verbrennungsmotor. Der augenscheinliche voluminöse Auftritt, gepaart mit den minimalistisch gestalteten Elementen des SEVEN kontrastiert zu seiner kraftvollen Haltung und dem souveränen, robusten Erscheinungsbild. Zusätzlich unterstützt wird dies auch durch Räder, die mit integrierten Active Air Flaps ausgestattet sind, die sich je nach Anforderungen an die Bremsenkühlung oder zum Verringern des Luftwiderstandes aus- oder einfahren lassen.

Selbst bei Dunkelheit ist der SEVEN leicht an der charakteristischen parametrischen Pixel- Lichtsignatur zu erkennen, die beim Einschalten eine Willkommens-Lichtsequenz auslöst. Die parametrischen Pixel bilden einen übergreifenden Designfaden, der digitale und analoge Stile miteinander verbindet und daran erinnert, dass die Designer jeden Aspekt des SEVEN-Designs bis hin zu jedem einzelnen Pixel mitberücksichtigt haben.

Ein einladendes, hochwertiges Interieur im Lounge-Stil – ein Vorbote für das Zeitalter des autonomen Fahrens
Die Priorität bei der Innenraumgestaltung des SEVEN lag in der Rauminnovation, die unseren Kunden mehr Freiheit als je zuvor bieten soll. Der Radstand des SEVEN hat ein Ausmaß von 3,2 Meter, dank der Idee, die Achsen noch weiter auseinander zu verbauen, um den Radstand so weit wie möglich zu verlängern.

Der ebene Boden ermöglicht es eine Alternative zu den traditionellen Sitzreihen zu entwickeln und ein fließendes Innenraumlayout zu gestalten. Die rahmenlosen, gegenläufigen Türen bieten einen großzügigen Zugang zu einem einladenden Innenraum mit einer völlig neuen Innenraumarchitektur. Die stromlinienförmige Dachlinie, der lange Radstand und der ebene Boden, der sich bis zur dritten Reihe erstreckt, eröffnen neue Möglichkeiten, den Innenraum wie eine Premium-Lounge zu gestalten und zu nutzen.

Der SEVEN spiegelt auch Hyundais Zukunftsvision der autonomen Mobilität wieder. Der Fahrersitz ist mit einem versenkbaren Joystick ausgestattet, der bei Nichtgebrauch verschwindet. Das schlanke Cockpit und die integrierten Bildschirme unterstreichen den Lounge-Charakter des SEVEN. Mit drehbaren Lounge-Sesseln und einer geschwungenen Sitzbank wählt man bei der Sitzanordnung einen neuen Ansatz als bei herkömmlichen Fahrzeugen. Die Sitzanordnung lässt sich je nach Fahrmodus (autonom oder vom Fahrer bedient) individuell anpassen.

Das neueste Konzeptfahrzeug bietet ein flexibles Raumangebot und eine Vielzahl von Bedienelementen im Innenraum, die individuell auf die Fahrgäste abgestimmt werden können. Dieser auf die Passagiere ausgerichtete Ansatz legt den Grundstein für zukünftige IONIQ Modelle und symbolisiert die Zukunft der Mobilität und Konnektivität.

Der Dachhimmel verfügt über einen Panoramabildschirm, der nicht nur verschiedene Stimmungen einspielen kann, sondern auch die gesamte Innenraumatmosphäre verändert, um Entspannung und Wohlbefinden während der Fahrt zu garantieren.

“Mit dem SEVEN wagen wir es, herkömmliche Pfade zu verlassen. Der SEVEN ebnet den Weg für das, was ein SUV im EV-Zeitalter werden muss. Eine einzigartige, aerodynamische, reine Formgebung, die keine Kompromisse im Erscheinungsbild eingeht. Der Innenraum eröffnet eine neue Raumdimension, die den Passagieren als Lebensraum für die gesamte Familie dient.”
SangYup Lee, Senior Vice President, Head of Hyundai Global Design

Eine nachhaltige und hygienische Mobilitätsumgebung
Hyundai hat sich darauf konzentriert, Fahrzeuge zu entwickeln, die stets ein sicheres und gesundes Reiseerlebnis gewährleisten. Der SEVEN verwendet verschiedenste umweltfreundliche Materialien und bietet gleichzeitig führende Hygienemerkmale wie das Hygiene Airflow System und die UVC-Entkeimung.

Hyundai setzt bei den Lackierungen des SEVEN Biofarben ein und im gesamten Innenraum wiederverwertete und erneuerbare Materialien. Mineralien, Bambusholz, Bioharz und Innenfarben basierend auf erneuerbaren Quellen, die die Umweltverschmutzung durch den Produktionsprozess reduzieren. Die Verwendung von Kupfer und hygienisch behandelten Stoffen mit nachgewiesener antibakterieller Wirkung sorgt dafür, dass alle Oberflächen im Innenraum des SEVEN jederzeit sauber bleiben.

Das „Hygiene Airflow System“ ist von den ausgeklügelten Luftstrommanagementsystemen der Luftfahrt inspiriert und abgeleitet. Im vertikalen Modus wird die Luft durch integrierte Lufteinlässe in der Dachreling angesaugt, von wo aus sie von oben nach unten strömt, und durch die Außenlüftung hinter den Hinterrädern abgeleitet wird. Im horizontalen Modus strömt die Luft vom schmalen Armaturenbrett zu den hinteren Lüftungsöffnungen. Das dabei Wesentlichste ist, dass dieses System unabhängig davon, ob das Fahrzeug in Bewegung ist oder nicht, aktiviert werden kann. Um eine Kreuzkontamination unter den Fahrgästen zu vermeiden wird der Luftstrom zwischen vorderen und hinteren Insassen isoliert.

Sobald die Fahrgäste das Fahrzeug verlassen haben wird die UVC-Sterilisation (Entkeimung) aktiviert. Der Joystick, das Ablageschubfach in der ersten Reihe und die Lautsprecher werden ausgefahren. Danach unterstützen integrierte UVC-Lampen dabei, dem Innenraum von Bakterien und Viren zu befreien.

Starke Performance mit einer rein elektrischen Reichweite von über 480 Kilometer
Dank der vielseitigen E-GMP-Plattform wird es dem SEVEN möglich sein, ausgezeichnete Reichweiten und ultraschnelles Laden zu gewährleisten. Somit kann an einer 350-kW-Ladestation in ca. 20 Minuten von 10 Prozent auf 80 Prozent geladen werden. Das Konzept SEVEN ist außerdem auf eine Zielreichweite von über 480 km ausgelegt.

Der XCIENT-Brennstoffzellen-LKW debütiert auf der AutoMobility LA
Ein weiteres Debüt auf der AutoMobility LA wird der neue XCIENT-Brennstoffzellen-LKW von Hyundai geben. Hyundai hat weltweit Partnerschaften für den XCIENT-Brennstoffzellen-LKW für den kommerziellen Transport abgeschlossen, von denen bereits 46 in der Schweiz im Einsatz sind. Nun weitet Hyundai sein Engagement in Kalifornien aus, mit dem größten Einsatz dieser Fahrzeuge in den USA. Der XCIENT wird auf dem Hyundai-Stand ausgestellt sein.

IONIQ 5-Premiere auf der AutoMobility LA
Ein weiteres Debüt auf der AutoMobility LA stellt der IONIQ 5 dar. Der IONIQ 5 ist Hyundais neues, rein elektrisches CUV. Die heckgetriebene Version hat eine rein elektrische Reichweite von ca. 480 Kilometer. Der Innenraum nutzt die einzigartigen Proportionen und den Radstand von 3.000 mm und setzt mit seinem ebenen Boden neue Maßstäbe in Sachen Komfort und Benutzerfreundlichkeit. Auch der Innenraum des IONIQ 5 spiegelt Hyundais Engagement für Nachhaltigkeit wider, indem umweltfreundliche Materialien und von der Natur inspirierte Farben an vielen Komponenten verwendet werden. Der IONIQ 5 verfügt außerdem über die Vehicle-to-Load (V2L)-Funktion, mit Hilfe dessen das Fahrzeug in ein Ladestation auf Rädern verwandelt werden kann und um verschiedene kompakte Geräte unterwegs zu betreiben.

* Hinweis: Bei Konzept SEVEN handelt es sich um ein Konzeptfahrzeug, dessen Spezifikationen nicht als die eines kommenden Serienmodells anzusehen sind

Credits: Hyundai

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.